Zwei persönliche, interkulturelle Interviews

Das erste interkulturelle Interview wird gemeinsam von einem thailändischen und einem westlichen Interviewer durchgeführt. Abwechelnd prüft ein Interviewer orientiert am Bewerberprofil und den vorbereitenden Qualifizierungsfragen die objektiven Eignungsmerkmale ab. Der zweite Interviewer bewertet und protokolliert das Verhalten und den Eindruck des Bewerbers anhand der wichtigsten Antworten und den Erwartungen des Kandidaten.

Beide Interviewer gemeinsam bewerten dann die fachliche und interkulturelle Eignung des Bewerbers und definieren ihre Eindrücke in einem von Sanet entwickelten scoring system.

Sie schlagen die besten Kandidaten für das Management-Interview mit einem Sanet Executive vor. Je nach Position, Scoring-Ergebnis und persönlicher Beurteilung der Interviewer erhalten Bewerber hier die Gelegenheit, die Eindrücke aus dem ersten Gespräch zu bestätigen oder auch zu verbessern.

Sie könne weitere Fragen zur angestrebten Position, zur Vergütung und zu Nebenleistungen stellen und sollen ihre Erwartungen klar und ohne Umwege darlegen. Das Management-Interview ermöglicht eine umfassende Vorstellung des Kandidaten im Abschlussbericht für unsere Mandanten.